Sprachen / Kursdetails

V21423211 Tschechisch Anfänger (12. Semester)


Beginn Di., 29.09.2020, 18:15 - 19:45 Uhr
Kursgebühr 42,00 €
Dauer 3 Termine
Kursleitung Jaroslava Blazek

Unterrichtet wird nach dem Lehrbuch der Kursleiterin, "Hezky cesky" Teil III.
Loseblattwerk mit Audio-CD. Ab der Lektion 29. Der Kurs eignet sich für alle, die bereits Tschechisch gelernt haben und Ihre Kenntnisse auffrischen und vertiefen möchten. Großer Wert wird auf die Konversation zu den Alltagssituationen und auf das Hörverstehen gelegt. Dazu kommt die Erweiterung der Grammatik hinsichtlich der Beugung der Haupt- und Eigenschaftswörter, das Vokabular wird wiederholt und thematisch erweitert. Bei Rückfragen steht Ihnen die Kursleiterin gerne zur Verfügung.




Kursort

Waidhaus, Schule, Klassenzimmer

Schulstr. 7
92726 Waidhaus

Termine

Datum
29.09.2020
Uhrzeit
18:15 - 19:45 Uhr
Ort
Schulstr. 7, Waidhaus, Schule, Klassenzimmer
Datum
06.10.2020
Uhrzeit
18:15 - 19:45 Uhr
Ort
Schulstr. 7, Waidhaus, Schule, Klassenzimmer
Datum
13.10.2020
Uhrzeit
18:15 - 19:45 Uhr
Ort
Schulstr. 7, Waidhaus, Schule, Klassenzimmer





In der Welt zu Hause

Die zunehmende Internationalisierung von Wirtschaft und Kultur, die wachsende Mobilität in Europa und sich verstärkende Migrationsbewegungen erfordern immer bessere Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Die herkunftssprachliche und fremdsprachliche Kompetenz gehören zu den vom Europarat empfohlenen Schlüsselkompetenzen des lebensbegleitenden Lernens.
Wie keine andere Bildungseinrichtung unterstützen die Volkshochschulen die Menschen in Europa dabei, das sprachenpolitische Ziel „Erlernen der Muttersprache plus zweier weiterer Sprachen“ zu erreichen und damit das Zusammenwachsen Europas zu fördern.
Fremdsprachen sind zum unverzichtbaren Bestandteil einer erfolgreichen Biographie geworden. Sprachkompetenz ermöglicht es den Menschen, ihre beruflichen Ziele zu verfolgen und unabhängig zu bleiben. Sprachkurse vermitteln ein interkulturelles Grundverständnis und fördern die Offenheit für andere Kulturen.
Sprachkenntnisse gelten als Schlüssel der Integration. Sie sind notwendige Bedingung für die Eingliederung in Schule, Ausbildung, Beruf und Gesellschaft. Integration zu befördern ist ein zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen Auftrags der Volkshochschule.
Zur europaweiten Vergleichbarkeit der Sprachkenntnisse setzen die Volkshochschulen den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) in Kursplanung, Sprachberatung und Unterricht ein. Der GER beschreibt die Sprachkompetenz in sechs verschiedenen Niveaustufen und steht für einen kommunikations- und handlungsorientierten Sprachunterricht.