Gesellschaft / Kursdetails

ZV12003 Rauhnächte, Legenden oder wahre Geschichten


Beginn Fr., 10.01.2020, 18:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Richard Reger
Bemerkungen geeignete Kleidung und Schuhwerk. Laterne. KEINE Fackeln!!!

Hexen, Geister und Dämonen treiben alljährlich während Rauhnächten ihr Unwesen. Bei einer gemütlich-gruseligen Exkursion werden Sie in die Welt der Legenden, Sagen und auch so manch wahrerer Geschichte entführt.
Nach uralter Überlieferung ist in diesen Nächten die "Wilde Jagd" unterwegs. Ein Heer von Untoten das durch die Lüfte reitet. Trunkenbolde, Frevler und Bösewichte sollen auf den rechten Weg geführt werden.
Wir machen eine Nachtexkursion von Etzgersrieth nach Tröbes ( ca. 45 min ), wo ein verwunschener Grenzsteinversetzer Informationen und Begebenheiten rund um die Rauhnächte erzählt.
Anschließend Einkehr in eine kleine Dorfkneipe mit Geschichten erzählen und musikalischen Einlagen von Herrn Reger,Wander- und Landschaftsführer.




Kursort




Termine

Datum
10.01.2020
Uhrzeit
18:00 - 20:30 Uhr
Ort
Etzgersrieth, Dorfplatz, Kriegerdenkmal





vhs: Demokratische Orte des Lernens

Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor.
Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.