/ Kursdetails

YV46405 Professionelle Rauchentwöhnung


Beginn So., 26.05.2019, 14:00 - 18:00 Uhr
Kursgebühr 120,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Martina Gradl
Bemerkungen Bitte zwei Decken, kleines Kissen , sowie eine volle Schachtel Zigaretten mitbringen!

Ist der Entschluss gefasst das Rauchen aufzuhören, lässt sich der Rauchstopp sehr gut mittels Hypnose umsetzen. Im Rahmen einer Gruppenbehandlung wird die Verhaltensanalyse individuell aufgenommen. Hier ist der positive Aspekt der Gruppendynamik ein zusätzlich förderlicher Anteil. Die Rauchentwöhnung dauert in der Gruppe ca. 4 Stunden. Inhalte des Seminares sind:

- Aufklärung, wie und warum Hypnose wirkt
- Verhaltensanalyse Rauchgewohnheit
- Besprechung Rückfallprophylaxe
- Hypnosebehandlung
- Behandlungs-CD

Rauchen ist eine Sucht und ein gewohntes Verhalten. Die Zigarette ist teilweise schon über viele Jahrzehnte ein treuer Begleiter und bestimmt den Tagesablauf. Da Rauchen keine körperliche Sucht ist, kann diese ohne Nebenwirkungen beendet werden. Es gilt aber die goldene Regel, die nach der Rauchentwöhnung zu beachten und einzuhalten ist: "Zu der einen Zigarette NEIN zu sagen, diese führt meistens wieder in die Sucht!". Ein Nichtraucher würde nie auf den Gedanken kommen eine Zigarette zu rauchen, bei einem ehemaligen Raucher ist aber das Suchtgedächtnis trotzdem noch vorhanden! - deshalb führt diese eine Zigarette, gleich oder später meistens wieder zurück in das alte abgelegte Verhalten!
Auch bei einem Rückfall greift die Hypnose wieder sehr gut und leitet den gewünschten Rauchstopp ein.
In meiner Praxis wird die Rauchentwöhnung individuell durchgeführt. Auch bei 2 oder mehreren Teilnehmern im Rahmen einer Gruppenbehandlung wird die Verhaltensanalyse individuell aufgenommen. Hier ist der positive Aspekt der Gruppendynamik ein zusätzlich förderlicher Anteil.
Fällt das Aufhören im Ausnahmefall nach der Hypnose trotzdem schwer sind es oft andere Gründe, die noch gesehen und bearbeitet werden müssen. Auch das wird im Rahmen der Behandlung besprochen, so dass es keinen Grund mehr gibt weiter zu rauchen. Hier liegt es dann im Ermessen des Klienten bei Bedarf tiefgründiger zu arbeiten.




Kursort

Voh vhs Seminarraum 1.5

Wernberger Str. 12
92648 Vohenstrauß

Termine

Datum
26.05.2019
Uhrzeit
14:00 - 18:00 Uhr
Ort
Wernberger Str. 12, Vohenstrauß, vhs, Seminarraum 1.5





vhs: Demokratische Orte des Lernens

Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor.
Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.