/ Kursdetails

ZV44903 Krav Maga-zweckorientierte Selbstverteidigung


Beginn Do., 05.03.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 15,80 €
Dauer 2 Termine
Kursleitung Franz Herdegen
Bemerkungen Turnschuhe mit heller Sohle, bequeme Kleidung, Getränk

Krav Maga (Hebräisch = Kontaktkampf) ist eine zweckorientierte Selbstverteidigung. Es beruht auf natürlichen Reflexen. Somit haben auch körperlich Schwächere eine realistische Chance Bedrohungen unbeschadet zu überstehen. Krav Maga verzichtet auf artistisches Können und schöne Technik, ist also keine Kampfkunst bzw. kein Kampfsport. Es ist schnell zu erlernen und setzt keine besonderen körperlichen Fähigkeiten (z. B. Akrobatik, Beweglichkeit, Kraft...) voraus. Alle Techniken bei Krav Maga erreichen maximalen Erfolg, weil gezielt die empfindlichen Stellen am Körper des Angreifers ausgenutzt werden. Lernen Sie Krav Maga kennen.




Kursort

Waidhaus, Schule, Gymnastikraum

Schulstr. 7
92726 Waidhaus

Termine

Datum
05.03.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Schulstr. 7, Waidhaus, Schule, Gymnastikraum
Datum
12.03.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Schulstr. 7, Waidhaus, Schule, Gymnastikraum





vhs: Demokratische Orte des Lernens

Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor.
Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.