Gesellschaft / Kursdetails

ZV14001 30 Jahre Mauerfall - für junge Leute und Zeitzeugen - 1998: Grenzöffnung und die Folgen


Beginn Mi., 23.10.2019, 19:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Friedrich Wölfl

Darüber besteht Einigkeit: Der Mauerfall gilt als Glücksfall für Deutschland und die Welt. Studiendirektor a. D. Friedrich Wölfl zeichnet zunächst die auslösenden Ereignisse im Jahr 1989 nach, bettet sie in die damaligen weltpolitischen Entwicklungen ein und erläutert Kettenreaktionen bis zur deutschen Einigung 1990.
Zusammen mit den Teilnehmern will er dann sozialpsychologischen, politischen und wirtschaftlichen Ursachen und Auswirkungen dieser Ereignisse nachgehen. Haben sich die Hoffnungen von damals erfüllt? Welche Enttäuschungen schlagen sich bis heute in Politik und Gesellschaft nieder? Und: Welche Positionen gibt es heute in Politik und Wissenschaft zu 1989/90 und den Folgen?
Der Vortrag wendet sich einerseits an junge Leute, die in einer Art Schnellkurs die historischen Ereignisse kennen lernen möchten. Eine weitere Zielgruppe ist die Zeitzeugen-Generation, die Erinnerungen und Positionen einbringen kann. Wer nur zuhören will, ist ebenso willkommen.
Anmeldung unter: VHS-Eschenbach 09645 8283



Anmeldung über VHS Eschenbach

Kursort


92676 Eschenbach

Termine

Datum
23.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Eschenbach, Malzhaus





vhs: Demokratische Orte des Lernens

Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor.
Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.